/ / Papillom am Penis: Ursachen und Behandlungsmethoden

Papillom am Penis: Ursachen und Behandlungsmethoden

Papillom am Penis ist ein Problem für viele Männer. Aber leider sind sich nicht alle der möglichen Risiken einer solchen Erkrankung bewusst - die meisten Patienten nehmen das Vorhandensein solcher Hautläsionen nur als ästhetischen Defekt wahr. Warum also Papillome und welche Behandlungsmethoden bietet die moderne Medizin?

Papillom am Penis

Papillom am Penis: die Gründe für sein Aussehen

Die Ursache für die Bildung solcher Hautwucherungenist das humane Papillomavirus. Eine solche Infektion ist in der modernen Bevölkerung sehr verbreitet. In den meisten Fällen tritt eine Infektion während des Geschlechtsverkehrs mit einem Partner-Träger des Virus auf (und eine Person kann nicht einmal das Vorhandensein seiner Krankheit vermuten). Darüber hinaus ist es nicht ausgeschlossen und die Haushaltsart der Übertragung, zum Beispiel, wenn Sie Bettwäsche, Handtücher, etc. teilen.

In jedem Fall ist eine Infektion noch nicht garantiertdas Auftreten von Papillom an den Genitalien oder anderen Teilen des Körpers. Tatsache ist, dass das Virus nur vor dem Hintergrund einer Abnahme der Immunabwehr aktiviert wird. Daher kann eine Verschlimmerung der Krankheit zu folgenden Krankheiten führen: Unterkühlung, Erkältung, chronische Krankheiten, Mangelernährung, ständigen Stress, kurz gesagt alles, was das Immunsystem schwächen kann.

Papillome auf dem Penis Foto

Papillome am Penis: Symptome

In den meisten Fällen solche Einheitengebildet auf der Haut des Kopfes und der Vorhaut. Papillome können entweder einzeln oder in Gruppen gleichzeitig auftreten. Außerdem haben sie unterschiedliche Größen und Formen.

In den meisten Fällen stellt das kutane Neoplasma jedoch nur einen kosmetischen Defekt dar - die Papillome verursachen selten Schmerzen, Brennen oder Juckreiz.

Papillom am Penis: Was ist die Gefahr?

Wie bereits erwähnt, das Aussehen von ähnlichHautformationen sind mit gesundheitlichen Risiken verbunden. Zunächst ist anzumerken, dass die Papillome am Penis (Fotos sind in der Fachliteratur zu finden) oft traumatischen Effekten zugänglich sind, die beispielsweise bei einer Intimbehandlung, Enthaarung und sogar beim Waschen auftreten. Die offene Wunde ist ein hervorragender Zugang zur Infektion - oft führt eine Papillom-Schädigung zu Komplikationen in Form einer Pilz- oder Bakterieninfektion.

Außerdem einige Sorten des Virusgelten als äußerst gefährlich, da sie das Risiko einer bösartigen Entartung von Geweben erhöhen. Papillom am Penis ist ein Symptom, das in keiner Weise ignoriert werden sollte. Erst nach einer Untersuchung und Analyse kann ein Spezialist feststellen, ob die Läsionen auf der Haut gutartig sind und ob sie entfernt werden können.

Papillom am Penis

Papillom am Penis: Behandlungsmethoden

Therapie verfolgt in diesem Fall zweiHauptziele. Zunächst ist es notwendig, gutartige Papillome zu entfernen. Bis heute wird die Entfernung von kutanen Neoplasmen mittels Lasertherapie oder Radiowellenkoagulation durchgeführt - diese Techniken sind sehr effektiv und können das Papillom schnell und ohne Gesundheitsrisiko beseitigen.

Auf der anderen Seite ist die Behandlung auch gerichtet aufStärkung des Immunsystems. Schließlich ist es heute unmöglich, das Virus vollständig loszuwerden. Nur Schutzmechanismen können die Aktivität und die Anzahl der Viruspartikel kontrollieren. Daher hilft die Einnahme von Vitaminen und immunmodulierenden Wirkstoffen, die Entwicklung eines Rückfalls in der Zukunft zu verhindern.

</ p>>
Lesen Sie mehr: