/ / Wie und was einen Vibrator zu Hause machen

Wie und was zu einem Vibrator im Haus zu machen

Die Zeit, als die von Sexshops angebotenen Waren als etwas beschämend und obszön galten, gehört längst der Vergangenheit an.

aus was einen Vibrator machen
Heute hat fast jede Frauein Vibrator, und nicht weil sie ein Verlierer ist oder an einer Störung der Psyche leidet, aber im Gegenteil, es ist ein Hinweis darauf, dass sie nicht frei von Vorstellungskraft ist und Sex liebt. Natürlich gibt es diejenigen, die behaupten, dass, wenn es eine große Anzahl von echten Männern gibt, sie keinen Ersatz verwenden und sich zutiefst geirrt haben. Schließlich ist ein weiblicher Vibrator kein Ersatz für einen Mann, sondern dient lediglich als zusätzliche Quelle der Freude und neuer, vielfältiger Empfindungen.

Die Geschichte der ersten Vibratoren

Es ist interessant, dass die ersten Vibratoren erfunden wurden und im 19. Jahrhundert berühmt wurden.

Wie viel kostet ein Vibrator
Sie wurden in der Regel in der Klinik verwendetPraxis für die Behandlung von weiblicher Hysterie, die durch unerwiderte sexuelle Erregung verursacht wird. Noch nie zuvor hatte man zuhause einen Orgasmus erlebt, die Patienten glaubten nicht einmal, dass der Arzt sie einfach sexuell ansprechen lässt. Für Ärzte war solch ein medizinischer Eingriff eine ziemlich anstrengende Arbeit und sie standen vor der Frage, wie und von was ein Vibrator gemacht werden sollte solche, um es zu benutzen, um das gewünschte zu erreichenDas Ergebnis ist schneller und einfacher. So wurden mechanische Vibratoren entwickelt. Zuerst waren sie ziemlich großartige riesige Geräte, aber mit der Zeit wurden sie kleiner und erlangten alle möglichen komplizierten Formen. Heute wird in den Geschäften der Intimwaren, den sogenannten Sexshops, eine breite Palette verschiedener Spielzeuge für Erwachsene präsentiert, hier kann jeder einen Vibrator für seinen eigenen Geschmack und Farbe wählen. So seltsam es klingen mag, heutzutage bevorzugen viele Männer, Liebhaber von handgefertigten, solche Spielzeuge mit ihren eigenen Händen, vor allem wenn man bedenkt, wie viel ein Vibrator in Fachgeschäften kostet und außerdem alles, was dafür benötigt wird Da ist fast jedes Haus.

Also, wie und von was man einen Vibrator macht

als den Vibrator zu ersetzen

Ein nationaler Handwerker braucht zunächst einmal eineselastisches Rohr des gewünschten Durchmessers und Größe (für extreme Fans kann es steifer sein), Bandage oder Gaze, Motor, Batterien und harmloses flüssiges Silikon, das für die Montage von Aquarien verwendet wird. Motor, zum Beispiel, von einem Spielzeug für Kinder, zusammen mit Batterien wird platziert und in der Röhre befestigt, und auf der Oberseite ist mit Gaze, reichlich mit Silikon geschmiert eingewickelt. Silikon getrocknet - dein Sexspielzeug ist fertig! Die einzige Nuance, versuchen Sie, das Silikon ist nicht schwarz, aber fröhlich Farben, dann wird Ihr Partner nicht gleichgültig gegen eine solche Flucht Ihrer Phantasie bleiben.

Andere Varianten von selbstgebauten Vibratoren

Wenn diese Art von Handarbeit nicht Ihr Hobby ist, dann können Sie andere Optionen wählen, als den Vibrator zu Hause zu ersetzen.

aus was einen Vibrator machen
Das gebräuchlichste und beliebteste Produkt,in der Lage, einer Frau Vergnügen zu bereiten, ist ein Mobiltelefon. Aufgrund seiner wunderbaren Vibrationsfunktion und in verschiedenen Modi und absoluter Sicherheit kann es durchaus ein paar Minuten Glück bringen, es ist nur nötig, ein Kondom darauf zu legen. Auch unter den improvisierten Werkzeugen, die den Vibrator ersetzen können, kann eine elektrische Zahnbürste verwendet werden. Seine ausreichend starke Vibration ermöglicht es, nicht nur die Klitoris, sondern auch andere intime Zonen zu stimulieren. Unter Berücksichtigung aller Optionen, aus denen man einen Vibrator machen kann, sollte auf die elektrische achtendas Rasiermesser, obwohl seine Rückseite für sexuelle Vergnügen ideal ist, muss es dennoch äußerst vorsichtig sein, um nicht unerwünschte Verletzungen zu bekommen.

Abschließend möchte ich darauf hinweisen, dass trotzVielfalt, Einfachheit und Verfügbarkeit von selbstgebauten Vibratoren, den fertigen Produkten wird weiterhin der Vorzug gegeben. Die Frage, was ein Hersteller an einem Vibrator machen soll, ist es nicht wert, die verwendeten Materialien sind absolut unbedenklich, sicher und verursachen keine allergischen Reaktionen. Auf der Suche nach dem maximalen Vergnügen, ist es vielleicht nicht notwendig, auf Ihr eigenes Vergnügen zu sparen.

</ p>>
Lesen Sie mehr: